PAN Germany

ist eine gemeinnützige Organisation, die über die negativen Folgen des Einsatzes von Pestiziden informiert und sich für umweltschonende, sozial gerechte Alternativen einsetzt. Wir sind Teil des internationalen Pesticide Action Network (PAN).

mehr

Twitter

Artenvielfalt, genetische Vielfalt und Lebensraumvielfalt bilden die gemeinsam die biologische Vielfalt auf unserer Erde.

Wie schlecht es um die biologische Vielfalt steht, ist nicht nur heute am internationalen Tag… https://www.instagram.com/p/CAf1gjbAE0q/?igshid=jcvc34z6idhv

#WorldBioDiversityDay: Less variety means fewer local foods, #biodiversityloss, higher health risks & #climatevulnerability. #Agroecology helps our farmers, ecosystems & health thrive together. Support this by signing our initiative👉🏽http://bit.ly/3e9tJRt #SaveBeesAndFarmers

Die #EUFarm2Fork https://t1p.de/n28x lässt hoffen auf faire Preise für Landwirt*innen und darauf, die Abhängigkeit von #Pestiziden und Tier-#Antibiotika zu verringern, den #Ökolandbau zu fördern, den #Tierschutz zu verbessern & den Verlust an biologischer #Vielfalt zu stoppen

Schlagwörter

Die Einträge zum Schlagwort Landwirtschaft

Leben im Giftnebel

Vergiftungen und Schäden an Natur und Umwelt durch verwehte Pestizide sind kein Einzelfall. Immer wieder melden sich bei PAN Germany Menschen, die gesundheitliche Probleme durch abgedriftete Pestizid …
6. März 2020 · Rubrik: Abdrift

Schwächung von Verbraucherschutzstandards durch die Hintertür?

Die Brüsseler NGO Corporate Europe Observatory (CEO) informiert in ihrem aktuellen Bericht „Toxic residues through the back door. Pesticide corporations and trade partners pressured EU to allow ban …
17. Februar 2020 · Rubrik: Pestizide

Tier- und Umweltschutzverbände appellieren an Agrarausschuss: „Setzen Sie sich gegen rechtswidrigen Verordnungsentwurf ein!“

Rechtliche Vorgaben zur Haltung von Muttersauen seit 28 Jahren ignoriert Agrarausschuss des Bundesrates berät über die Fortsetzung der rechtswidrigen Haltungsform des Kastenstandes in der Schweineha …
23. Januar 2020 · Rubrik: Tierarzneimittel allgemein

WIR HABEN ES SATT! – große Demo am 18.01. in Berlin

Unter dem Motto „Essen ist politisch!“ geht es auch in diesem Jahr wieder gemeinsam auf die Straße. Umwelt und Klima stehen unter massivem Druck und gleichzeitig engagieren sich mehr und mehr Men …
13. Januar 2020 · Rubrik: Allgemein

Dokumentation – PAN Germany Workshop „Bittere Pillen – Mehr Schutz für Tier, Umwelt und Gesundheit“

  PAN Germany Workshop Um den gemeinsamen Diskurs für eine Verbesserung von Tier-, Umwelt- und Gesundheitsschutz anzuregen, lud PAN Germany am 21. November 2019 zu dem eintägigen Fachworkshop …
16. Dezember 2019 · Rubrik: Tierarzneimittel allgemein

Dokumentation – PAN Germany Workshop "Bittere Pillen - Mehr Schutz für Tier, Umwelt und Gesundheit"

PAN Germany Workshop, 21. November 2019 in Hamburg-Altona. „Bittere Pillen – Mehr Schutz für Tier, Umwelt und Gesundheit“ Programm und Vorträge im pdf-Format. Die Verantwortung fü …
· Rubrik:

A victory for future generations – European governments ban brain-harming pesticides chlorpyrifos and chlorpyrifos-methyl

6 December 2019, Brussels. Common press release. Representatives from the European Member States in the EU Committee on Plants, Animals, Food and Feed (SCOPAFF) today voted to ban the neurotoxic pesti …
6. Dezember 2019 · Rubrik: Pestizide

Launch der Europäische Bürgerinitiative „Save Bees and Farmers“ - Bienen und Bauern retten

Heute ist es so weit! Am 25.11.2019 startet die Europäische Bürgerinitiative „Save Bees and Farmers“, die chemisch-synthetische Pestizide bis 2035 aus dem Verkehr ziehen, Landwirt*innen beim Ums …
25. November 2019 · Rubrik: Pestizide

Chemisch-synthetische Pestizide als Auslaufmodell?!

MISEREOR, Slow Food Deutschland, Bioland Niedersachsen/Bremen und PAN fordern Verbot hochgefährlicher Pestizide (Aachen / Berlin / Hannover / Hamburg, 11.11.2019) Seit Jahren sind die negativen Folge …
11. November 2019 · Rubrik: HHPs

Schutzgebiete vor Pestiziden schützen

Ökosysteme und die Artenvielfalt sind zunehmend unter Druck geraten. Das Ergebnis dieser Entwicklung zeigt sich in den sich füllenden „Roten Listen“ gefährdeter Arten, an dem dokumentierten Ins …
30. Oktober 2019 · Rubrik:

« Ältere Einträge Neuere Einträge »