aquakultur
Legehennenfarm
guelleausbringung
Poultry Farm And A Veterinary
previous arrow
next arrow

Arzneimittel belasten zunehmend die Umwelt

Die Belastungen der Umwelt, insbesondere von Oberflächengewässern und des Grundwassers, mit Arzneimitteln ist längst zum weltweiten Problem geworden. Die intensive Tierhaltung trägt erheblich zur Umweltbelastung mit Arzneimitteln bei.

Arzneimittel, die in der Nutztierhaltung eingesetzt werden, gelangen über die Ausscheidungen der behandelten Tiere, über Gülle und Mist in die Umwelt. Hier wirken die noch immer aktiven Substanzen schädigend auf Mikroorganismen, Insekten, Fische und Pflanzen. Antibiotika greifen u.a. für Ökosystemfunktionen nützliche Mikroorganismen an und verschieben ihre Zusammensetzung, manche Antibiotika hemmen das Wurzelwachstum, die Nährstoffaufnahme und die Keimfähigkeit von Pflanzen, andere sind sehr toxisch gegenüber nützlichen Bodenpilzen. Effekte auf Lebewesen zeigen sich bereits bei geringen Arzneimittel-Konzentrationen von unter 1 Mikrogramm pro Liter.

Antibiotika in der Intensivtierhaltung

Vor dem Hintergrund steigender Raten von Antibiotika-Resistenzen und der Zunahme an multi-resistenten Keimen, steht vor allem die Anwendung von Antibiotika in der Intensivtierhaltung in der Kritik, insbesondere der Einsatz von Reserveantibiotika in Tierställen. Denn der Einsatz von Antibiotika in der intensiven Nutztierhaltung begünstigt die Resistenzentwicklung und Ausbreitung von Bakterienstämmen mit Resistenzen. Auch über die Umwelt werden die Resistenzen verbreitet.

PAN Germany

befasst sich seit einigen Jahren mit der Problematik, verweist auf fehlende Daten zum Einsatz von Tierarzneimitteln, kritisiert die lückenhafte Umweltbewertung, fordert ein Umwelt-Monitoring zum Umweltvorkommen von Arzneimitteln und die Festsetzung von Gewässer-Grenzwerten für Arzneimittel-Belastungen. Außerdem plädiert PAN Germany für ein Umsteuern im Bereich Tierhaltung und Tierzucht, weg von der Zucht auf Hochleistung und Maschinengerechtigkeit hin zu mehr Robustheit und Langlebigkeit. Durch mehr Tierwohl werden gesündere Tierbestände und eine Reduzierung des Einsatzes von Tierarzneimitteln erreicht.

Fotorechte: Aquakultur:  kranidi_fotolia.com , Geflügelstall: roibu_fotolia.com, Legehennenställe: rupenkamp_fotolia.com, Gülleausbringung: uschi dreiucker_pixelio

 

 


PAN Publikationen zum Thema:

Gemeinsamer Antibiotika-Appell: Stärkere Regulierung (in) der Tierhaltung!

Gemeinsamer Antibiotika-Appell: Stärkere Regulierung (in) der Tierhaltung!

Datum: 18. November 2021 273.62 KB

Durch die zunehmende Entstehung und Verbreitung antimikrobieller Resistenzen (AMR) laufen wir aktuell...
Hintergrundpapier Safeguard vital Antimicrobials for Human Health

Hintergrundpapier Safeguard vital Antimicrobials for Human Health

Datum: 10. September 2021 433.88 KB

Krankheitserreger sind zunehmend resistent gegenüber Antibiotika. Zum Erhalt der Wirksamkeit von Antibiotika...
Handlungsempfehlungen von PAN Germany zum EU-Kommissionbericht zum Fitness-Check des EU-Wasserrechts

Handlungsempfehlungen von PAN Germany zum EU-Kommissionbericht zum Fitness-Check des EU-Wasserrechts

Datum: 20. März 2020 259.17 KB

Gemäß Artikel 19 der EG Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) sollte die EU Kommission bis zum Jahr 2019 die...
Dokumentation – PAN Germany Workshop "Bittere Pillen - Mehr Schutz für Tier, Umwelt und Gesundheit"

Dokumentation – PAN Germany Workshop "Bittere Pillen - Mehr Schutz für Tier, Umwelt und Gesundheit"

Datum: 16. Dezember 2019 8.51 MB

PAN Germany Workshop, 21. November 2019 in Hamburg-Altona. "Bittere Pillen - Mehr Schutz für Tier,...
PAN Germany Workshop_Programm_Bittere Pillen – mehr Schutz für Tiere, Umwelt und Gesundheit

PAN Germany Workshop_Programm_Bittere Pillen – mehr Schutz für Tiere, Umwelt und Gesundheit

Datum: 22. Oktober 2019 327.94 KB

Um Raum für einen gemeinsamen Diskurs für eine Verbesserung von Tier-, Umwelt- und Gesundheits-schutz...

Antworten - Die Linke - auf die Wahlprüfsteine von PAN Germany anlässlich der Europawahl 2019

Datum: 23. Mai 2019 584.80 KB

"Ja. DIE LINKE will eine Minimierungsstrategie für Pflanzenschutzmittel und eine Stärkung alternativer...

Antworten - Die Grünen - auf die Wahlprüfsteine von PAN Germany anlässlich der Europawahl 2019

Datum: 22. Mai 2019 220.92 KB

"Die angekündigte Unionsstrategie für eine nichttoxische Umwelt wird dringend benötigt. Ein umfassender...
Wahlprüfsteine zur Wahl zum Europäischen Parlament 2019

Wahlprüfsteine zur Wahl zum Europäischen Parlament 2019

Datum: 16. Mai 2019 359.60 KB

Die bevorstehende Neuwahl des Europäischen Parlaments spielt eine entscheidende Rolle für den weiteren...
Joint letter in reaction to the Strategic Approach on Pharmaceuticals in the Environment

Joint letter in reaction to the Strategic Approach on Pharmaceuticals in the Environment

Datum: 11. April 2019 1.59 MB

We are writing to express our deep concern following the recent publication of the Strategic Approach...
Antibiotics from animal husbandry are a threat to human health and the environment

Antibiotics from animal husbandry are a threat to human health and the environment

Datum: 4. März 2019 560.64 KB

Coughs and sniffles, colds and flu? Every winter, there is a sharp rise in the number of people suf-fering...