previous arrow
next arrow
Slider

PAN Germany

ist eine gemeinnützige Organisation, die über die negativen Folgen des Einsatzes von Pestiziden informiert und sich für umweltschonende, sozial gerechte Alternativen einsetzt. Wir sind Teil des internationalen Pesticide Action Network (PAN).

mehr

Twitter

#Chlorpyrifos ist häufig in Zitrusfrüchten: 1/3 untersuchte Grapefruits & Zitronen und 1/4 untersuchte Orangen & Mandarinen enthalten das #hochgefährliche #Pestizid 👉Mehr auf https://t.co/qv0cqNuCRo
Fast 200.000 Menschen fordern #BanChlorpyrifos 📝https://t.co/oz9LOQ5W52

Kinder sind dem größten Risiko einer Exposition gegenüber #Chlorpyrifos ausgesetzt, da sich ihr Gehirn noch in der Entwicklung befindet❗️
👉Jetzt Petition #BanChlorpyrifos unterzeichnen, um unsere Kinder zu schützen ➡️https://t.co/i4SfFOEgjd

27 NGOs aus 12 Ländern fordern die @EU_Commission auf, vor der Konferenz zur zukünftigen Chemikalienpolitik am 27. Juni endlich die Ergebnisse des Fitnesscheck der betroffenen EU-Gesetze zu veröffentlichen https://t.co/scDDROMoKR #HealthNotToxics #Biozide #PANGermany

Aktuelle Einträge
24. Juni 2019 · Rubrik: EDCs allgemein

Hormonell wirksame Pestizide sind eine schleichende Gefahr

Tag ein Tag aus sind Mensch und Umwelt einer Vielzahl von chemischen Stoffen ausgesetzt – unter ihnen auch Endokri … mehr

21. Juni 2019 · Rubrik: Pestizide

Dokumentation – PAN Germany Workshop „Risiken und Nebenwirkungen von Pestiziden – Schutzgebiete besser schützen!“

  PAN Germany Workshop Mit dem Ziel Informationen über die Belastung von Natur und Umwelt durch Pestizide auszutau … mehr

20. Juni 2019 · Rubrik: Pestizide

Pestizide bergen unterschätzte Risiken für Mensch, Umwelt und Natur

Die weltweite Intensivierung des Agrarsektors hat zu einer Abhängigkeit vom chemischen Pflanzenschutz in der Landwirtsc … mehr

19. Juni 2019 · Rubrik: HHPsPestizide

Ein europaweites Chlorpyrifos-Verbot ist überfällig

In Deutschland sind Chlorpyrifos-haltige Produkte schon seit mehreren Jahren nicht mehr zugelassen. Aber durch importierte Lebensmittel landet das hochgefährliche Pestizid nach wie vor auf unseren Tellern. So zeigt eine kürzlich veröffentlichte Analyse, dass 39% der in der EU untersuchten Pampelmusen, 29% der Orangen und 25% der Mandarinen Chlorpyrifos-Rückstände aufweisen. Eine EU-Genehmigun … mehr

19. Juni 2019 · Rubrik: HHPs

New overview of data on chlorpyrifos residues in fruits strengthens health-case for EU-wide ban

Brussels, 19.06.2019, Common press release. Chlorpyrifos, a pesticide known for its damaging effects on children’s brain development, is among the top 15 active substances most frequently found in European unprocessed food and prominently present in fruit. This is the conclusion of a new briefing published today, bringing together all official EU data on the analysis of […] … mehr

13. Juni 2019 · Rubrik: Tierarzneimittel allgemein

Gemeinsamer Kommentar zur BMEL-Forschungsförderung

Forschung zu Antibiotikaresistenzen bei Masthühnern stützt einseitig die Geflügelindustrie Berlin/Hamburg, 13.6.2019. Gemeinsamer Kommentar. Ein Bündnis aus Germanwatch, PAN Germany, Human- und Tiermediziner*innen sowie Tierarzneimittelexpert*innen kritisiert die Einseitigkeit der staatlichen Forschungsförderung des Bundeslandwirtschaftsministeriums, BMEL, beim Projekt EsRAM zur Bekämpfung v … mehr

12. Juni 2019 · Rubrik: Allgemein

vvisonAIR – das Nachhaltigkeitsfestival auf der Altonale 2019

Wie in den vergangenen Jahren wird sich PAN Germany auf Norddeutschlands größtem Kulturfestival, der Altonale, präsen … mehr

23. Mai 2019 · Rubrik: Pestizide

Hat die dänische Pestizidsteuer die dortige Landwirtschaft ruiniert?

PAN Germany Pestizid-Brief 1 – 2019 Pestizidreduktion hat in Dänemark eine lange Tradition (Neumeister 2007 [1]) und … mehr

22. Mai 2019 · Rubrik: HHPs

PAN Positionspapier Agrarökologie

Agrarökologie – Die Lösung für den Ersatz hochgefährlicher Pestizide Das Positionspapier von PAN International … mehr

21. Mai 2019 · Rubrik: Pestizide

Pestizide aus Obst- und Weinbau auf Kinderspielplätzen

Brüssel/Hamburg, 21.05.2019. Gemeinsame Pressemitteilung. Zur Pestizidbelastung von Spielplätzen ist nun die weltweit erste und umfangreiche wissenschaftliche Studie erschienen: Ein internationales Forscherteam weist hormonell wirksame Stoffe auf Spielplätzen in Südtirol nach. Obst- und Weinbau zählen zu den landwirtschaftlichen Sparten mit besonders hohem Pestizideinsatz. Unklar war bislang, … mehr

Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany)