previous arrow
next arrow
Slider

PAN Germany

ist eine gemeinnützige Organisation, die über die negativen Folgen des Einsatzes von Pestiziden informiert und sich für umweltschonende, sozial gerechte Alternativen einsetzt. Wir sind Teil des internationalen Pesticide Action Network (PAN).

mehr

Each year, 385 million people are poisoned by pesticides. Yet, the @FAO decides to partner with pesticide industry giants of @CropLifeIntl. We urge the @FAODG to sit with us and hear us out: Stop this #ToxicAlliance! https://bit.ly/2ZOtIgX

„Wenn es für uns zu giftig ist, dann ist es auch für Menschen im globalen Süden zu giftig“. Nicht alle Aussagen in der heutigen Debatte um Pestizid-Exporte im Bundestag waren so stimmig: PAN-Kommentar unter https://tinyurl.com/1wbhesu7 #GiftexporteStoppen #KeineDoppelstandards #HHPs

.@Bundestag ist aufgerufen, in der gleich beginnenden Debatte über Exporte verbotener #Pestizide ein Zeichen zu setzen gegen Doppelstandards & für den Schutz von Kindern, Männer & Frauen im Globalen Süden vor #Pestizid-Vergiftungen. #GiftexporteStoppen #KeineDoppelstandards

Kontakt

Pestizid Aktions-Netzwerk e.V.
(PAN Germany)
Nernstweg 32
D – 22765 Hamburg

Tel.: +49 (0)40 399 19 10-0
Fax.: +49 (0)40 399 19 10-30
E-Mail: info(at)pan-germany.org

Fotorechte: Demonstrationszug mit Banner Stoppt „Hormonelle Schadstoffe“ © M_Wolters, Strohballen © C_Ernst, Mutter und Kind © Souza_pixelio.de, Seerose: H_Ernst, Feld mit Mohnblumen / ©Butch – stock.adobe.com, Imker ©Valeriy Kirsanov – Fotolia, Demonstrationszug in Berlin © PAN Germany, Feld mit bunten Blumen ©Jürgen Fälchle – stock.adobe.com