PAN Germany

ist eine gemeinnützige Organisation, die über die negativen Folgen des Einsatzes von Pestiziden informiert und sich für umweltschonende, sozial gerechte Alternativen einsetzt.

Wir sind Teil des internationalen Pesticide Action Network (PAN).

mehr

📢Heute im Livestream 14:30 – 18:30 CET: Anhörung zur EBI „Bienen und Bauern retten!“ im EU-Parlament, @BeesEci: agrarökologische #Landwirtschaft fördern, #Biodiversität schützen, Schluss mit chem-synth. #Pestiziden! https://t1p.de/garaq

@EDCFree @PANGermany @HEJ_Support @bhoffmann_mdb @germanyintheeu @delarabur @JuttaPaulusRLP @peterliese @RipaManuela @ChSchneider @TerryReintke @SkaKeller Mittwoch: Online-Talk@WECFDeutschland, @PANGermany & @HEJ_Support u.a. mit Staatssekretärin @bhoffmann_mdb, @BMUV, zu #hormonaktive #Chemikalien, #EDCs, und den 🇩🇪 Aktionsplan zu #EDCs für mehr Gesundheitsschutz @BMG_Bund

🗓️ 25.Jan,17-18:30
📌 http://bit.ly/3ZIfqfh #EDCFree

718 Wissenschaftler*innen senden einen Appell für eine ehrgeizige Verordnung zur #Pestizidreduktion und zeigen sich tief besorgt über mögliche Verzögerung: https://zenodo.org/record/7456252#.Y6AuSBWZPIU
#Natur, #Umwelt, #Gesundheit brauchen #SafeSUR!

Schlagwörter

Die Einträge zum Schlagwort Internationale Regelungen

Die Aufnahme von HHPs in das Rotterdamer Übereinkommen wurde erneut von einzelnen Ländern blockiert

PAN Asia Pacific (PANAP) äußert sich zutiefst enttäuscht darüber, dass einzelne wenige Staaten in Genf verhindert haben, vier der fünf für das Rotterdamer Übereinkommen vorgeschlagenen hochgef …
13. Mai 2019 · Rubrik: HHPs