Studie: Doppelstandards und Ackergifte von Bayer und BASF

Studie: Doppelstandards und Ackergifte von Bayer und BASF

  • Version
  • Dateigrösse 1.88 MB
  • Erstellungsdatum 26. April 2021
  • Zuletzt aktualisiert 26. April 2021
DateiAktion
Studie_Doppelstandards-und-Ackergifte-von-Bayer-und-BASF_20210420.pdfDownload 

In dieser Studie zeigen die Rosa-Luxemburg-Stiftung, das INKOTA-netzwerk und PAN Germany, dass Bayer und BASF für die Vermarktung und teils Entwicklung von mindestens 33 Pestizidwirkstoffen verantwortlich sind, die eine akute Bedrohung für die menschliche Gesundheit darstellen. Viele dieser Wirkstoffe sind bereits bei geringer Dosierung tödlich, andere gelten als wahrscheinlich krebserregend, erbgutschädigend oder reproduktionstoxisch.