„Giftexporte stoppen“ – Presseeinladung zur Protestaktion und Unterschriftenübergabe am 22.06. in Berlin – Fototermin

"Giftexporte stoppen" -  Presseeinladung zur Protestaktion und Unterschriftenübergabe am 22.06. in Berlin - Fototermin

  • Version
  • Dateigrösse 344.62 KB
  • Erstellungsdatum 18. Juni 2021
  • Zuletzt aktualisiert 18. Juni 2021
DateiAktion
Presseeinladung-_final.pdfDownload 

Zum Außenwirtschaftstag der Agrar- und Ernährungsindustrie:
Mehr als 177 000 Menschen fordern „Giftexporte stoppen!“

Ort: Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1 (am Bärenbrunnen), Berlin

Zeit: Dienstag, 22. Juni, 09:15 – 10:00 Uhr

Mehr als 177 000 Unterstützer*innen fordern mit ihrer Unterschrift unter den „Giftexporte Stoppen“-Appell Agrarministerin Julia Klöckner und Wirtschaftsminister Peter Altmaier dazu auf, endlich den Exportstopp für in der EU verbotene Pestizide zu beschließen. Anlässlich des Außenwirtschaftstages der Agrar- und Lebensmittelwirtschaft am 22. Juni veranstalten das INKOTA-netzwerk und PAN Germany eine Aktion zur Übergabe der Unterschriften. Mit Schutzanzügen, Sprühcontainern und Giftfässern machen die Organisationsvertreter*innen vor dem Auswärtigen Amt in Berlin auf ihre Forderungen aufmerksam und stehen für Interviews zur Verfügung.